Wie man vernünftig trainiert

Im Training, wenn wir Partnerarbeit machen, achten wir oft darauf, welche Wirkung wir beim Partner erzeilen. Oder der Partner bei uns. Es entsteht zwangsläufig eine Art Wettkampf, bei dem es darum geht, wer wen besser, schneller, härter, fester greift, wirft, schlägt, tritt oder hebelt. Aber die allererste Folge davon sind aufkommende Emotionen, die dazu führen, daß unser Nervensystem gereizt und das Herzkreislaufsystem belastet wird. Beides unnötigerweise.More... Denn dann reagiert auch das Muskelsystem, und es entstehen Verspannungen im ganzen Körper. Die führen wiederum dazu, daß noch mehr Emotionen ins Spiel kommen, und wir fangen an, mit Kraft zu arbeiten. Und zwar dort, wo man eigentlich mit Präzision und psychischer Ruhe viel mehr erreichen könnte.
Auch hier hilft die richtige, also ununterbrochene Atmung, Emotionen in den Griff zu bekommen. Uns muß aber die Wichtigkeit dieser Maßnahme bewußt sein. Und das bedeutet, wir müssen uns von dem Wettkampfgeist, ja sogar Wettkampfgedanken befreien. Emotional muss es für uns gleich sein, ob wir „siegen“ oder „verlieren“. Nur dann wird eine ruhige, präzise, „nüchterne“ Arbeit entstehen, die es möglich macht, sich gegen mehrere oder bewaffnete Gegner zu wehren oder andere extreme Situatuionen zu meistern.
Wie findet man denn aber den Weg zu so einem Zustand? Hier zwei sehr einfache „Tricks“, die ich euch für den Anfang empfehlen möchte: Geht an jede Übung so heran, als ob ihr damit noch mehrere Stunden verbringen würdet, und sorgt stets aufrichtig dafür, daß euer Trainingspartner möglichst viel bei der Übung lernt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: