Theoretisches Werkzeug im SYSTEMA

Oft fragen Leute, warum SYSTEMA so schwer erklärbar in vielen Punkten ist. Dabei ist es für Könner überhaupt kein Problem, das Gefragte zu demonstrieren. Es ist oft wirklich leichter zu zeigen, als zu erklären. Aber warum?More...
Nun, SYSTEMA hat sich in der Vergangenheit durch das Weitergeben in Familien, Gemeinden, im Heer entwickelt. Das Training ist unter Aufsicht eines Erfahreneren, z.B. Vater, Großvater, Onkel, Vorgesetzten, gelaufen und war stets sehr persönlich und individuell. Man hat hauptsächlich bis ausschließlich durchs Fühlen, Spüren, Erfahren gelernt. Ausführliche Erklärungen und ausgeklügelte Begründungen waren überflüssig.
Erst in der Moderne, als SYSTEMA plötzlich weit verbreitet und durchs Internet bekannt wurde, als der Bedarf an Ausbildern rapide gestiegen ist, als sich Trainingsbedingungen stark geändert haben, und Menschen, die mit SYSTEMA nichts zu tun hatten, angefangen haben, SYSTEMA öffentlich zu hinterfragen oder sogar zu diffamieren, ist der Bedarf an theoretischen Erklärungen entstanden. Die waren aber nicht da. Die Fachsprache für SYSTEMA war nicht da. Und die Verwendung von Fachbegriffen aus anderen Kampfkünsten (was am Anfang unumgänglich war, da eigene gefehlt haben) hat öfter zu Missverständnissen sogar unter SYSTEMA-Anwendern geführt. Diese Missverständnisse haben falsche Auslegungen des SYSTEMA und damit unnötige Meinungsverschiedenheiten, Streitigkeiten und sogar Abspaltungen mitgebracht. Dabei haben sich diese falschen Ansichten häufig beim Versuch entwickelt, SYSTEMA vor anderen falschen Ansichten zu schützen. Das war und bleibt leider immer noch ein Paradox unserer Kampfkunst. Die Theorie des SYSTEMA hat sich also erst mit Fragen, aber auch mit Angriffen von außen und innen entwickelt. Als Reaktion auf diese Fragen und Angriffe. Man könnte daher behaupten, SYSTEMA-Ausbilder seien „erklärungsfaul“. Aber genau das stimmt nicht. Die Erklärungen waren lediglich sehr lange praktischer Natur.
Die Entwicklung der Fachsprache und somit der theoretischen Basis des SYSTEMA dauert also an. Es ist ein Vorgang, der noch einige Zeit brauchen wird, und wir können froh darüber sein, an diesem Vorgang teilnehmen zu dürfen. Wir, also SYSTEMA-Ausbilder und Studenten, die unserer Kampfkunst treu geblieben sind und sich nicht von falschen (Eigen)Versprechungen locken haben lassen, können daran teilhaben, daß der gesamte gewaltige praktische Erfahrungs- und Wissensschatz des
SYSTEMA in Worte gefasst wird und für weitere Generationen erhalten bleibt. Darüber freue ich mich!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: